Florian Hahn MdB etabliert Neubiberger Cyber Roundtable

Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär MdB, zu Gast bei der Cyber-Community

Bereits zum dritten Mal hat Bundestagsabgeordneter Florian Hahn zum Neubiberger Cyber Roundtable geladen. Beim jüngsten Treffen bei der IABG durften die cyberaffinen Teilnehmer die Staatsministerin für Digitalisierung bei der Bundeskanzlerin, Dorothee Bär MdB, begrüßen.

Der runde Tisch richtet sich an Unternehmen und Wissenschaftler, die im Bereich Cyber Security aktiv sind. Die Idee, eine solche Plattform zu etablieren, entwickelte Hahn 2016 gemeinsam mit seinem Landtagskollegen und CSU-Generalsekretär Markus Blume. 2017 folgte die erste Auftaktveranstaltung.

Ziel dieses regelmäßig stattfindenden Formats sei es, Experten im Bereich der Cyber-Sicherheit aus Hochtechnologie, Wissenschaft und Wirtschaft zusammenzubringen, um ein digitales Ökosystem zu schaffen, das wissenschaftliche Exzellenz, industrielle Ressourcen mit Start-up-Aktivitäten vernetzt und den Großraum München dabei als örtlichen Bezugspunkt etabliert, erklärt der Putzbrunner Bundestagsabgeordnete.

„Mit dem Forschungszentrum CODE an der Bundeswehruniversität in Neubiberg oder der Zentralen Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (ZITis) haben wir Leuchttürme in der Region „, betont Hahn. Gerade diese Ecke des Landkreises sei mit der Nähe zu den Universitäten, dem Ludwig-Bölkow-Campus und führenden Wirtschaftsunternehmen dafür prädestiniert. „Hier gilt es anzuknüpfen und das Netz weiter zu verdichten, um einen geeigneten Nährboden für die klügsten Köpfe Europas im Bereich Cyber zu bieten“, so Hahn. Staatsministerin Bär zeigte sich von der Innovationskraft in und um Neubiberg/Ottobrunn beeindruckt und sicherte ihre Unterstützung zu.

BU: Staatsministerin Dorothee Bär MdB, eingerahmt von ihren Bundestagskollegen Florian Hahn und Dr. Reinhard Brandl am Rande des Neubiberger Cyber Rountable.