Bundesförderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“

704.000 Euro fließen nach Taufkirchen

Das Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“ 2019 ist fertig geschnürt. In diesem Jahr werden rund 34 Millionen Euro für 38 Gemeinden und Städte in Bayern bereitgestellt, davon erhält die Gemeinde Taufkirchen 704.000 Euro für die Integrative Sportanlage. „Der Investitionspakt fördert bauliche Maßnahmen zum Erhalt und zum Ausbau von sozialen Infrastruktureinrichtungen im Wohnumfeld. Es sollen Räume für Bildung und Begegnung geschaffen werden, um vor Ort die Teilhabe und Integration aller Menschen unabhängig von Ihrem Einkommen, ihrem Alter, ihrer Herkunft und Religion zu ermöglichen“, informiert Bundestagsabgeordneter Florian Hahn.

Mit dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ fördert das Bundesbauministerium seit 2017 die Erneuerung sowie den Aus- und Neubau sozialer Infrastruktur und deren Weiterqualifizierung zu Orten des sozialen Zusammenhalts und der Integration in den Städten und Gemeinden. Hierfür stellt der Bund den Ländern in den Jahren 2017 bis 2020 jährlich 200 Millionen Euro als Finanzhilfe zur Verfügung. Ziel des Investitionspakts ist es, Angebote der quartiersbezogenen Integration und des sozialen Zusammenhalts zu schaffen und Einrichtungen der sozialen Infrastruktur als Orte der Integration zu qualifizieren.