Bundesfreiwilligendienst beim THW

2000 neue Plätze ab Herbst 2019

Das Technische Hilfswerk – die ehrenamtliche geprägte Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes, kurz THW – bietet ab kommenden Herbst bis zu 2.000 Bundesfreiwilligendienst-Plätze an. Während des einjährigen Engagements haben sowohl junge als auch lebenserfahrene Menschen die Möglichkeit, neue Perspektiven zu entdecken und sich persönlich weiter zu entwickeln. Auf die Freiwilligen warten verschiedenste Aufgaben im Bereich des THW, diese reichen von der Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer in den THW-Ortsverbänden über Logistik bis hin zu Verwaltung. Darunter fallen unter anderem Gerätewartung, Öffentlichkeitsarbeit, Jugendarbeit, Werbung von Helferinnen und Helfern sowie Unterstützung bei der Vorbereitung von Übungsdiensten, Veranstaltungen und Einsätzen.

„Das freiwillige Engagement fördert nicht nur die persönliche Entwicklung, sondern ist vor allem ein wichtiger Bestandteil in unserer Gesellschaft. Durch die Erweiterung des Bundesfreiwilligendienstes in die Bundesanstalt des THW haben jungen Menschen außerdem die Möglichkeit, das spannende Feld des Katastrophenschutzes kennen zu lernen“, teilt Bundestagsabgeordneter Florian Hahn mit. Jedoch steht nicht nur die persönliche Weiterentwicklung im Vordergrund, das THW möchte auch die berufliche Weiterentwicklung der „Bufdis“ unterstützen. Das Zusammenspiel dieser Aspekte wird zum Anreiz und damit zum erfolgreichen Verlauf des Bundesfreiwilligendienstes im THW beitragen. Weitere Informationen unter: www.entdecke-bufdi.de