MdB Florian Hahn: Deutscher Mittelstand profitiert von KfW-Corona-Hilfe Fast 350 Mio. Euro für heimische Unternehmen

 

Das Geschäftsjahr 2020 der KfW wird maßgeblich von den Programmen der KfW-Corona-Hilfe geprägt, die die KfW im Auftrag der Bundesregierung und in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Kreditwirtschaft umsetzt. Seit dem Beginn der KfW-Corona-Hilfe am 23. März 2020 konnten zehntausende Unternehmen mit Krediten des Bundes im Kampf gegen die Folgen der Pandemie unterstützt werden.

„Am Ende des 3. Quartals 2020 lässt sich für die KfW-Corona-Hilfe für Unternehmen im Landkreis München festhalten: Knapp 430 KfW-Unternehmenskredite in Höhe von über 290 Mio. EUR sowie 125 KfW-Schnellkredite 2020 in Höhe von knapp 45,5 Mio. EUR wurden zugesichert. Dazu kommen noch 46 ERP-Gründerkredite in Höhe von rund 9 Mio. EUR“, informiert der örtliche Bundestagsabgeordnete Florian Hahn. Das zeige: Vor allem der deutsche Mittelstand profitiere von den KfW-Corona-Hilfen.

Hintergrund:

–          etwa 90.000 Kreditanträge sind bei der KfW eingegangen

–          45,4 Mrd. EUR Zusagen wurden gemacht

–          97 % der Anträge kamen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), 99 % davon waren Kredite mit einem Volumen bis 3 Mio. EUR.

Im Rahmen der Corona-Hilfe beteiligt sich die KfW jenseits der für Ihre Wahlkreise aufgeschlüsselten Programme zudem an Finanzierungen mit einem Volumen von über 25 Mio. EUR, die nicht auf dem Weg der Bankdurchleitung, sondern im Konsortium mit anderen Banken direkt an Unternehmen vergeben werden. Die Unterstützung des Bundes für Start-Ups wird über die KfW Tochter KfW Capital bzw. über die Landesförderinstitute durchgeführt. Über Landesförderinstitute unterstützt die KfW mit Globaldarlehen ferner auch soziale Unternehmen. Im Rahmen der Corona-Hilfe wird außerdem der KfW-Studienkredit seit Mai (bis zum 31.03.2021) zum Nullzins angeboten. Darüber hinaus engagiert sich die KfW mit Corona-Hilfen auch in Entwicklungs- und Schwellenländern und hat hier bereits 1 Mrd. EUR zugesagt.

Weiterführende Informationen unter: www.kfw.de/corona