Unabhängig von Wind und Sonne – Florian Hahn zu Besuch beim Geothermiekraftwerk in Brunnthal

Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Gemeinde Brunnthal Stefan Kern und dem Geschäftsführer von Ganser Umwelt Dr. Dr. Matthias Ganser, besuchte Florian Hahn das Geothermiewerk am Standort Kirchstockach (Gemeinde Brunnthal). Durch das Molassebecken im bayerischen Alpenvorland, das sich von Passau bis zum Bodensee erstreckt, bieten sich optimale Nutzungsbedingungen für Tiefengeothermie, wie Dr. Dr.Ganser erläutert. Die Anlage zählt zu den stärkstenGeothermie Kraftwerken Deutschlands. Aufgrund derBodenbeschaffenheit ist der Landkreis München prädestiniert für Tiefengeothermie. Wir haben hier die einzigartige Möglichkeit Energie zu gewinnen, die unabhängig von Wind und Sonne ist., so der Bundestagsabgeordnete. Auf dem Gelände der Firma Ganser befinden sich des Weiteren eine Biovergärungsanlage des Landkreises München und zahlreiche Photovoltaik Anlagen. Durch das bereits vorhandene Fernwärmenetz hat das Gelände ein hohes Potential für weitere Anlagen, die CO2 neutrale Energie erzeugen. Ein Mix aus erneuerbaren Energien auf dem Gelände ist für Matthias Ganser die Zukunftsvision, um den südöstlichen Landkreis mit sauberer Energie zu versorgen.