Hahn zum verteidigungspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt – „CSU bleibt auch in der Opposition die Partei der Bundeswehr“

„Dem Verteidigungsausschuss kommt eine besondere Verantwortung für unsere Soldatinnen und Soldaten zu. Als Oppositionsführer im Verteidigungsausschuss wird es meine Aufgabe sein, die neue Regierung genau zu kontrollieren. Die CSU war schon immer die Partei der Bundeswehr und auch in der Opposition werden wir uns weiterhin engagiert für die Belange der Truppe einzusetzen.

Dies ist umso wichtiger, da alle drei Ampel-Parteien bisher nicht durch ihre Nähe zur Bundeswehr aufgefallen sind. Unsere Soldatinnen und Soldaten verdienen aber weiterhin die volle Rückendeckung der Regierung für ihren aufopferungsvollen Dienst an unserem Land.“

Der direkt gewählte Angeordnete für den Landkreis München, Florian Hahn, wurde in der Fraktionssitzung am Montag zum neuen verteidigungspolitischen Sprecher und zum Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Verteidigungspolitik der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag gewählt und gehört damit auch weiterhin dem Fraktionsvorstand an. Im Landkreis München befindet sich mit der Universität der Bundeswehr in Neubiberg der größte Bundeswehr-Standort in Bayern. Dazu kommen noch die Christoph-Probst-Kaserne in Garching und die Außenstelle des Planungsamtes der Bundeswehr in Taufkirchen.