Wirtschaftsjunioren Deutschland suchen das Ausbildungs-Ass 2021 Florian Hahn ruft heimische Betriebe und lokale Initiativen zur Teilnahme auf

 

Mit dem Ausbildungs-Ass ehren die Wirtschaftsjunioren Deutschland jedes Jahr Betriebe und Initiativen, die sich besonders engagiert und nachhaltig um ihre Auszubildenden kümmern. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wird der Preis gemeinsam mit den Handwerksjunioren, der INTER Versicherungsgruppe und den Partnern „handwerk magazin“ und „Der Handel“ vergeben. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Mit dem Ausbildungs-Ass wolle man das Engagement von Unternehmen und Initiativen würdigen, deren besonderes Augenmerk auf der Qualität und Quantität von Ausbildungsaktivitäten liegt. Der Preis solle den Stellenwert der dualen Ausbildung verdeutlichen und best practices vorstellen sowie Inspiration geben, erklärt der Bundestagsabgeordnete Florian Hahn. „Gerade in unserer Region gibt es eine große Vielzahl an Unternehmen, Betriebe, Institutionen, Schulen und Initiativen, die einen Beitrag zur Schaffung neuer Arbeitsplätze leisten und Jugendliche in besonderer Weise dabei unterstützen, den Weg ins Berufsleben zu finden.“

Das Ausbildungs-Ass wird in drei Kategorien vergeben: Unternehmen aus Industrie, Handel oder Dienstleistung, Unternehmen des Handwerks sowie außer-, überbetriebliche oder schulische Ausbildungsinitiativen. Ausbildungskonzepte können noch bis zum 31.08.2021 unter https://wjd.de/projekte/ausbildungs-ass eingereicht werden.