MdB Florian Hahn: Landkreis profitiert von KfW-Förderungen. Fast 400 Mio. Euro für die Umwelt sowie Corona-Hilfsprogrammen

2021 war ein außergewöhnliches Förderjahr für die KfW. Mit einer starken Fördernachfrage in den Bereichen Klimawandel und Umwelt und erfreulicherweise einen Rückgang in der Nachfrage nach den Corona-Hilfen profitiert der Landkreis München sehr stark von den bundesweiten Fördermitteln. Das gesamte Fördervolumen von 107 Mrd. EUR liegt weiterhin auf einem hohen Niveau, ist aber im Vergleich zum Krisenjahr 2020 zurückgegangen. Der Landkreis München hingegen hat im Verhältnis mehr Förderungen bekommen. Lag die Fördermenge 2020 noch bei 350 Mio. EUR, so stiegen die Summen bei nahezu gleichbleibendem Gesamtvolumen um ca. 50 Mio. EUR.
„Etwa ein Drittel der Summe (123 Mio. EUR) fällt auf Kredite zum energieeffizienten Bauen und Sanieren zurück. Damit tragen die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises stark zum Klimaschutz und zur Nachhaltigkeit bei. Es wäre ein fatales Signal, wenn diese Förderungen in Zukunft wesentlich höhere Hürden bekämen oder gar abgeschafft werden.“, so der örtliche Bundestagsabgeordnete Florian Hahn MdB mit Blick auf die Pläne der neuen Bundesregierung.